Vereinsaufbau

Josef Leicht

1. Vorstand

Benjamin Häbe

2. Vorstand

Kassier

Albert Ziegler

Schriftführer

Stefan Riedle

Abteilungsleiter Fussball

Andreas Rehm

Abteilungsleiter Ski- und Breitensport

Andreas Scheu

Abteilungsleiter Jugendfussball

Fabian Franz

Kurzfassung Chronik SV Bremelau

Die Gründungsversammlung des Sportverein Bremelau fand am 30.11.1951 im Gasthaus Hirsch statt.  Die aktiven Sportler trafen sich zum ersten offiziellen Training im Hirschsaal in Bremelau.

 

In der Anfangszeit wurde Fußball, Handball, Faustball, Leichtathletik, Reiten, Skilauf und Gesang angeboten.

 

Die ersten Erfolge der Leichtathleten mit ersten und zweiten Plätzen bei Sportfesten und Gauturnfesten ließen nicht lange auf sich warten. Schon bald wurden Festaktivitäten durchgeführt. 

 

Am 1. November 1952 stellte der Sportverein seine erste Bauanfrage zum Bau eines Blockhauses mit zwei Umkleidekabinen und Geräteraum, sowie für leichteres Bauholz und Fichtenstangen zur Einschrankung des Fußballfeldes und einer Reitbahn. Mit dieser ersten Baumaßnahme fand der Sportverein seine Heimat im Gewann „Sandbirken“, wo er bis heute zu Hause ist.

 

Das sogenannte „Alte Sportheim“ diente lange Jahre als Umkleide- und Aufenthaltsraum. Mit dem Bau der Zuschauertribüne und deren späteren Umbau zum „neuen Sportheim“ wurde das alte Gebäude für seinen ursprünglichen Bedarf nicht mehr benötigt. Seit mehreren Jahren werden dort nun Sportgeräte eingelagert. 

 

Im Mai 1969 wurde der Antrag zum Bau einer Zuschauertribüne mit Nebenräumen gestellt, welche im darauf folgenden Jahr gebaut wurde. Zum Bau der Tribüne gehörten auch der Einbau von Umkleide- und Duschraum sowie ein Aufenthaltsraum und ein Geräteraum im Untergeschoss der Tribüne.

 

Am 10.08.1972 wurde die neu erstellte Bremelauer Tribüne mit dem neu gerichteten Sportplatz offiziell ihrer Bestimmung übergeben.

 

Bereits im Frühjahr 1982 wurde die Stadtverwaltung auf die Notwendigkeit der Erstellung eines neuen Sportplatzes hingewiesen, welcher in den Jahren 1983 bis 1985 gebaut wurde. Im Jahre 1985 wurde an die bestehende Tribüne eine WC-Anlage angebaut. Im Zuge dieser großen Baumaßnahme wurde das „alte Sportheim“ renoviert und zu einem Aufenthaltsraum ausgebaut.

 

In den Jahren 1984 – 1986 wurde der notwendige neue Sportplatz gebaut. 

 

Weit über 2.000 Arbeitsstunden haben dafür freiwil­lige Helfer aufopfern müssen, damit auch das Umfeld den sportli­chen Leistungen entsprach.

 

Im Juli 1992 wurde der Abbruch der alten Tribüne und der Neubau des heutigen Sportheimes beschlossen. Im Untergeschoss entstanden größere Umkleidekabinen und Duschräume für zwei Fußballmannschaften sowie ein separater Umkleideraum für den Schiedsrichter. Gleichzeitig wurden ein Raum für das Stromaggregat und ein Abstellraum neu geschaffen. Anstelle der Tribüne entstand im Erdgeschoss ein Aufenthaltsraum mit Küche. Abgetrennt vom Aufenthaltsraum befindet sich ein Schulungsraum.  In den Jahren 1993 und 1994 wurde mit Unterstützung Bremelauer Handwerksbetriebe der Umbau durchgeführt. Insgesamt haben die Vereinsmitglieder in dieser Zeit über 2600 Stunden unentgeltlich an ihrem Sportheim gearbeitet. 

 

Aufgrund der sehr positiven Entwicklung der Abteilung Ski hat der Verein im Jahr 2005 ein Loipengerät angeschafft. Damit konnte sich das Langlaufteam des Vereins ideale Trainingsbedingungen schaffen. Das Loipennetz wird von vielen Läufer/-innen, auch aus der näheren Umgebung, gerne angenommen. 

 

Im Jahr 2010 kaufte der Verein ein Schuppengebäude in der Ulmer Straße in Bremelau. Darin werden  Gegenstände, die bei Veranstaltungen benötigt werden, aufbewahrt. 

 

Ein weiterer Meilenstein in der Geschichte des Vereins war der Strom – und Wasseranschluss am Sportheim, der Anfang 2014 erstellt wurde.

 

 

Fussball

 

Im Jahr 1957 spielten die Fußballer des Sportverein Bremelau erstmals in der Verbandsrunde. Damit begann eine teilweise sehr erfolgreiche Entwicklung unserer Fußballabteilung. Der Sportverein Bremelau konnte seither immer eine – überwiegend zwei – aktive Fußballmannschaften für die Verbandsrunden stellen. 1983/84 konnte die Meisterschaft und somit der Aufstieg in die Bezirksliga gefeiert werden. 

 

In der Saison 1987/88 gewannen die Schützlinge um Spielertrainer Josef Leicht den  Bezirkspokal und erreichten in der Bezirksliga den 2. Tabellenplatz.

 

 

 

Langlauf

 

Im März 2016 bescherte Pia Fink im Langlauf – Teamsprint dem Sportverein Bremelau den 1. Deutschen Meistertitel in seiner Geschichte.

Bildergalerie zur Chronik